Veranstaltungsherbst

Aktions-Workshop »Barrieren überwinden«
Zur Öffnung des Arbeitsmarktes für Frauen mit Kopftuch
Montag, 5. Oktober 2015, 18 – 21 Uhr, Reutlingen, franz.K, Unter den Linden 23,

Podiumsgespräch „Diskriminierung (be)trifft uns alle?! …und jede_r kann etwas dagegen tun!“
Mittwoch, 14. Oktober 2015, 19.30 – 21 Uhr, Tübingen, Weltethos-Institut, Hintere Grabenstr. 26

Fortbildung „Barrierefreie Internetseiten“
Donnerstag, 22. Oktober 2015, 18 – 20 Uhr, Reutlingen, Haus der Jugend, Museumstr. 7

Fortbildung „Antidiskriminierungsberatung“
Donnerstag, 29. Oktober 2015, 10 – 17 Uhr, Reutlingen, Haus der Jugend, Museumsstr. 3,
Freitag, 30. Oktober 2015, 9 – 16 Uhr,  Tübingen, VHS, Katharinenstr. 18,

Fortbildung „Das liest sich gut und gerne“
Formulierungen auf Basis der Leichten Sprache
Freitag, 13. November 2015, 9 – 16:30 Uhr Tübingen, Ort: Freundeskreis Mensch, Christophstr. 11

Fachtag „Pädagogischer Umgang mit Rassismuserfahrungen“
Donnerstag, 3. Dezember 2015, 9:30 – 17 Uhr, Reutlingen, Matthäus-Alber-Haus, Lederstr. 81

Und hier der Flyer zum Download (3MB) oder zum kompletten Ausschreibungstext. Bitte beachten Sie, dass teilweise Anmeldungen erforderlich sind.

Aktions-Workshop »Barrieren überwinden«
Zur Öffnung des Arbeitsmarktes für Frauen mit Kopftuch
Montag, 5. Oktober 2015, 18 – 21 Uhr, Reutlingen, franz.K, Unter den Linden 23,
Frauen, die sich entscheiden, ein Kopftuch zu tragen, stehen vor mächtigen Barrieren im Zugang zum Arbeitsmarkt.
Das Projekt klever-iq hat dazu Betroffene und Personalverantwortliche befragt. Klar wurde:
Barrieren können wir dann abbauen, wenn es gelingt die öffentliche Meinung zu beeinflussen. Im Workshop
können betroffene Frauen und mögliche Bündnispartner_innen gemeinsam konkrete Schritte entwickeln.
Als Einstieg werden die Dokumentarfilme von Hanna Smitmans und Karin Burth gezeigt.
Veranstalter: Projekt klever-iq, Fachdienst Jugend, Bildung, Migration der BruderhausDiakonie Reutlingen,IQBW4C_M
AK Empowerment des Netzwerk Antidiskriminierung e.V. – Region Reutlingen/Tübingen, DWW – Fachstelle
für IKO Region Neckar-Alb

Podiumsgespräch „Diskriminierung (be)trifft uns alle?! …und jede_r kann etwas dagegen tun!“
Mittwoch, 14. Oktober 2015, 19.30 – 21 Uhr, Tübingen, Weltethos-Institut, Hintere Grabenstr. 26
Wir wollen an diesem Abend diskutieren, wie Diskriminierung wirksam begegnet werden kann. Dazu gibt
es einen kurzen Vortrag zu unterschiedlichen Diskriminierungsverhältnissen und ihren Zusammenhängen.
Anschließend werden Expert_innen aus der Praxis Ansätze der Antidiskriminierungsarbeit vorstellen und
mit uns diskutieren.
Mit:
Prof. Claus Melter, Hochschule Esslingen
Saideh Saadat-Lendle, LesMigraS Berlin
Borghild Strähle, Netzwerk Antidiskriminierung e.V. – Region Reutlingen/Tübingen
Daniel Bartel, Antidiskriminierungsbüro Sachsen

Fortbildung „Barrierefreie Internetseiten“
Donnerstag, 22. Oktober 2015, 18 – 20 Uhr, Reutlingen, Haus der Jugend, Museumstr. 7
Seit dem 1. Mai 2002 gibt es ein Gleichstellungsgesetz für behinderte Menschen welches die Grundlage bildet
für barrierefreie Internetseiten. Referent Markus Lemcke erklärt die gesetzlichen Grundlagen und die Grundzüge der deutschen Richtlinien für barrierefreie Internetseiten.
Anhand von praktischen Beispielen werden einzelne Kriterien der deutschen Richtlinie BITV 2.0 näher beleuchtet.
Durchführung: Markus Lemcke, IT-Unternehmer, Experte für Barrierefreiheit in der Informatik.
Die Teilnahme an der Fortbildung ist kostenfrei

ADS_DTP_CMYK_kl
gefördert von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Fortbildung „Antidiskriminierungsberatung“

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 10 – 17 Uhr
Ort: Haus der Jugend, Museumsstr. 3, Reutlingen
Termin für Fortbildung in Tübingen:
Freitag, 30. Oktober 2015, 9 – 16 Uhr
Ort: VHS, Katharinenstr. 18, Tübingen
In der eintägigen Fortbildung sollen Führungskräfte und Mitarbeitende von Beratungsstellen und sozialen
Einrichtungen sensibilisiert werden für alltägliche Diskriminierungserfahrungen von Ratsuchenden. Dabei
ist uns wichtig, dass die Kolleg_innen der sozialen Arbeit und Beratungsstellen in die Lage versetzt werden,
die Diskriminierungserfahrungen ihrer Klientel zu erkennen, ein angemessenes Erstgespräch führen
können und wissen, wie sie weiterverweisen können.
Neben der Vermittlung von rechtlichen Grundlagen sollen vor allem Interventionsmöglichkeiten aufgezeigt
und Möglichkeiten der Verweisberatung vorgestellt werden.
Referent_innen:
Isabel Teller, Rechtsanwältin und Mediatorin beim Gleichbehandlungsbüro des Pädagogischen Zentrums
Aachen e.V.
Hartmut Reiners, Dipl. Soz. Wiss., Geschäftsführer, Anti-Rassismus Informations-Centrum, ARIC-NRW e.V.
Duisburg.
Anmeldung bis zum 16.10. unter: beratung@nw-ad.de
Die Fortbildung wird finanziert über die Antidiskriminierungstelle des Bundes und ist für die Teilnehmenden
kostenfrei.

Fortbildung „Das liest sich gut und gerne“
Formulierungen auf Basis der Leichten Sprache
Freitag, 13. November 2015, 9 – 16:30 Uhr Tübingen, Freundeskreis Mensch, Christophstr. 11, Tübingen
Sie erfahren, wie Sie Veröffentlichungen, Vorträge, Gespräche & Co. leicht verständlich gestalten können. Die
Leichte Sprache hält hierfür nützliche Elemente bereit. Sie erreichen damit auch die Vielzahl an Menschen,
die – weshalb auch immer – mit komplexen Sätzen und Fremdwörtern nicht zurechtkommen. Auch sonst ist
dieser Schreib- und Sprechstil für alle einladender. In der Veranstaltung lernen Sie die Bedeutung und Merkmale
Leichter Sprache auf anschauliche Weise kennen und sehen Beispiele der Umsetzung in verschiedenen
Zusammenhängen.
Durchführung: Andrea Pfanner, Dipl. Soz.Päd. (FH)
Anmeldung bis zum 30.10.2015 unter:
leichtesprache@nw-ad.de
Die Teilnahme an der Fortbildung ist kostenfrei – für die Verpflegung fällt eine Pauschale von 10 Euro pro
Person an.

Fachtag „Pädagogischer Umgang mit Rassismuserfahrungen“
Donnerstag, 3. Dezember 2015, 9:30 – 17 Uhr, Reutlingen, Matthäus-Alber-Haus, Lederstr. 81,

Jugendliche, die Rassismuserfahrungen erleben, finden oft wenige Orte, in denen sie echtes Interesse und
eine professionelle Unterstützung erleben. Dies zeigen aktuelle Studien, aber auch Interviews, die wir im Rahmen
des Lernenden Netzwerkes in Reutlingen geführt haben.
Mit dem Fachtag wollen wir in das Thema einführen und konkrete Handlungsansätze für verschiedeneJugendmigrationsdienst
Handlungsfelder vermitteln.
Vortrag: Prof. Astride Velho, Hochschule Frankfurt und in Workshops weitere Referent_innen zur Umsetzung
in verschiedenen Praxisfeldern
Zielgruppe: Mitarbeitende der Jugend(sozial)arbeit und von Bildungseinrichtungen
Eine Veranstaltung des Netzwerk Antidiskriminierung e.V. – Region Reutlingen/Tübingen, des Fachdienst
Jugend, Bildung, Migration der BruderhausDiakonie Reutlingen sowie der Stadt Reutlingen, Amt für Schulen,
Jugend und Sport / Abteilung Jugend.Logo Stadt

 

One thought on “Veranstaltungsherbst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.