Schriftzug "Bildung"

Bildungsangebote

Das Netzwerk Antidiskriminierung e.V. hat in den letzten Jahren, auch in Kooperation mit dem Bereich Praxisentwicklung des Fachdienst Jugend, Bildung, Migration der BruderhausDiakonie ein vielfältiges Fortbildungsangebot entwickelt. Es umfasst kurze Workshops ein- oder mehrtägige Fortbildungen berufsbegleitenden Weiterbildungen, Organisationsberatung, Moderation, Coaching und Supervision. Wir arbeiten dabei sowohl mit offen ausgeschriebenen Angeboten als auch sehr gerne inhouse. […]

"verwaltung"

Stellenausschreibung: Verwaltungsstelle

Aufbau der Verwaltung im Verein Netzwerk Antidiskriminierung Reutlingen/Tübingen Das Netzwerk Antidiskriminierung e.V. Region Reutlingen/Tübingen (www.nw-ad.de<http://www.nw-ad.de>) ist ein Verein mit dem Ziel, eine professionelle Antidiskriminierungsarbeit in der Region Reutlingen und Tübingen aufzubauen. Der Verein engagiert sich auch beim Auf- und Ausbau der landesweiten Strukturen im Bereich der Antidiskriminierungsarbeit. Für den Aufbau einer eigenständigen Verwaltung und dem […]

Ehe für alle: 83% Zustimmung

Einstellungen gegenüber Lesben, Schwulen und Bisexuellen in Deutschland

„Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat das Jahr 2017 zum Themenjahr für sexuelle Vielfalt erklärt. Unter dem Motto „Gleiches Recht für jede Liebe.“ möchte die Antidiskriminierungsstelle auf die Diskriminierung von homo- und bisexuellen Menschen aufmerksam machen und Betroffene über ihre Rechte aufklären. Zudem soll die rechtliche und gesellschaftliche Gleichstellung von nicht-heterosexuellen Menschen gestärkt werden. Vor diesem […]

Selbsthass & Emanzipation. Das Andere in der heterosexuellen Normalität

Vortrag und Buchvorstellung Mittwoch, 2. November 2016, Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20 Uhr Ort: Achtbar, Weberstraße 8, Tübingen In dem Sammelband „Selbsthass & Emanzipation“ geht die Berliner Polit-Tunte Patsy l’Amour laLove mit zahlreichen weiteren Autor_innen der Frage nach, wie sich die nach wie vor bestehende Stigmatisierung von Schwulen, Lesben und Transmenschen auf ihr Verhältnis zu […]

Fortführung der Entschädigungszahlung an durch Blutprodukte HIV-infizierte Bluterkranke

HIV-infizierte Personen müssen in allen Lebensbereichen Einschränkungen bewältigen. Mehr als 1500 Menschen sind in den 1980er Jahren durch Blutprodukte (sogenannter Bluterskandal) mit HIV infiziert worden. Sie werden durch Mittel aus der Stiftung „Humanitäre Hilfe für durch Blutprodukte HIV-infizierter Personen“  mit monatlich 1500 € unterstützt. In den nachfolgenden Jahren starben über 1200 Betroffene. Heute leben noch […]

Flyerausschnitt von LEUCHTLINIE, Unterstützung für Opfer rechter Gewalt

LEUCHTLINIE gegen rechte Gewalt

LEUCHTLINIE steht allen Menschen in Baden-Württemberg als direkte Hilfs- und Anlaufstelle zur Seite, die von rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt (Übergriffe auf die eigene Person durch Gewalttaten, Bedrohung, Beleidigung und Verleumdung, Pöbeleien oder wirtschaftliche Schädigung, etc.) betroffen oder Zeuge einer solchen Tat sind. Die Beratung umfasst u.a. Auskunft und Informationen, Beratung hinsichtlich polizeilicher Anzeige, ggf. […]

Screenshot des Erklärvideos

Unterstützungsarbeit – auf Augenhöhe mit Geflüchteten?!

Ein Reflexionsvideo. Das Netzwerk Rassismuskritische Migrationspädagogik hat auf seiner Homepage ein Erklärvideo veröffentlicht. „Die ehrenamtliche Unterstützungsarbeit von und mit Geflüchteten birgt für beide Seiten große Chancen, stößt doch immer wieder auch an Grenzen. Dieses Video will einen Impuls geben, diese Arbeit in Fortbildungen oder Gruppendiskussionen zu reflektieren und weiter zu entwickeln. Es soll helfen, schwierige […]