Fortführung der Entschädigungszahlung an durch Blutprodukte HIV-infizierte Bluterkranke

HIV-infizierte Personen müssen in allen Lebensbereichen Einschränkungen bewältigen. Mehr als 1500 Menschen sind in den 1980er Jahren durch Blutprodukte (sogenannter Bluterskandal) mit HIV infiziert worden. Sie werden durch Mittel aus der Stiftung „Humanitäre Hilfe für durch Blutprodukte HIV-infizierter Personen“  mit monatlich 1500 € unterstützt. In den nachfolgenden Jahren starben über 1200 Betroffene. Heute leben noch […]