Einmischen

Wir laden alle Interessierten ein, bei der Gestaltung und Weiterentwicklung der Antidiskriminierungsarbeit in der Region Reutlingen und Tübingen mitzuwirken.

Diese Unterstützung kann auf ganz unterschiedlichem Wege erfolgen. In den verschiedenen Arbeitsgruppen und Projekten, bei der Entwicklung neuer Ideen oder durch die Teilnahme an Veranstaltungen oder dem Runden Tisch. Oder auch durch den Eintrag in unsere Emailverteiler, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Informationen zum Netzwerk Antidiskriminierung gibt es im monatlichen Rundbrief.
Und den können Sie hier bestellen:

(Abmeldungen erfolgen
über einen Link am
Ende jeden Newsletters)

newsletter_bestellen_rund2

Neben dem „Rundbrief“ gibt es die Listen der Runden Tische in Tübingen und Reutlingen für Termine und Protokolle sowie Veranstaltungshinweise.

Runder Tisch Tübingen:

Email:
Email:

Runder Tisch Reutlingen:

Email:
Email:

Informationen zu Fortbildungen:

Email:
Email:

Um der Bitte um Verteilung von Stellenausschreibungen gerecht zu werden, die aus Dringlichkeitsgründen nicht über den Rundbrief verteilen können, kann hier eine Liste zu Stellenausschreibungen abonniert werden:

Email:
Email:

Eine aktive Teilnahme ist am Runden Tisch möglich.

Außerdem freuen wir uns über neue Mitglieder32px-Chain_link_icon Hier: Antrag-auf-Aufnahme-als-Mitglied . Der Standardmitgliedsbeitrag beträgt 15€ im Jahr, aber es ist erlaubt, je nach Möglichkeiten nach unten oder oben abzuweichen.Und natürlich auch gerne mit Spenden oder Sponsoring.
Unser Spendenkonto:          IBAN DE33 6405 0000 0100 0922 55  BIC SOLADES1REU


Wegen technischer und personeller Schranken, können wir keine Kommentarfunktion freischalten. Sollte es den Wunsch geben, zu eigenen Artikeln Kommentare zu schreiben, werden wir versuchen, diese Kommentare zu veröffentlichen.


 

cc-pixabay-Grundsätzliches zum Thema Mailinglisten: Mailinglisten sind nach innen und außen geschützt. Es sind „versteckte“ Mailinglisten, was bedeutet, dass die Abonnent_innenliste nur von Administrator_innen der Liste eingesehen werden kann. Sie können von außen nicht mit Spam angesprochen werden (oder nur mit Mühe). Und obwohl selbstverständlich: Mailadressen werden nicht weitergegeben.

Bei der Selbsteintragung in eine Mailingliste wird anschließend eine Fragemail zurückgeschickt, die bestätigt werden muss. Dazu muss bitte der gesamte Mailtext der Antwort gelöscht werden, d.h. die Mail muss gänzlich leer sein UND der Betreff darf NICHT geändert werden.